Lehrpersonen in 2018/2019

Alina Glass, Kindergarten

Ich bin seit Januar 2011 Kindergärtnerin und Spielgruppenleiterin in Wil.

Meine Ausbildung als Kindergärtnerin habe ich am Rudolf Steiner Kindergartenseminar in Bern absolviert.

Ich war selber 12 Jahre Waldorfschülerin und habe stets die individuellen Entwicklungsmöglichkeiten genossen, welche ich nun auch den Kindern bieten möchte. 

 


Richard Gruno, Unterstufe, Musik, Werken, Sport

Meine Kindheit und Jugend verlebte ich in Deutschland. Wir sangen und Musizierten viel - das Hobby ist mir geblieben. Nach der Ausbildung zum Primarschullehrer wirkte ich 20 Jahre an der öffentlichen Schule, bis ich als Klassenlehrer an der Winterthurer Steinerschule die (schon lange erfühlte und durch meine eigenen Kinder erlebte) Waldorfpädagogik um setzen durfte. Verschiedene Weiterbildungen zum Werk-, Musik, und Förderlehrer haben mein Spektrum erweitert. Wohnhaft bin ich im Hinterthurgau. 

Ich freue mich jeden Tag neu, die Kinder in ihren Bedürfnissen wahrzunehmen und zu fördern - mit Güte, Klarheit und Humor! Ich bin Klassenlehrer der Klassen eins bis drei und Fachlehrer auf allen Stufen. 


Itamar Treves, Mittelstufe, Oberstufe, Englisch

Geboren bin ich in Israel, nicht weit weg vom Strand, wo ich viele schöne Tage verbringen durfte. Wichtige Jahre meiner Kindheit habe ich auch in der Schweiz verbracht, zwischen Seen und Bergen und auf dem Fussballfeld. BWL und Journalismus habe ich in Wien studiert, in eienr grossen, pulsierenden Stadt, die mch besonders prägte. Und jetzt bin ich wieder in der Schweiz, diesmal als Familienvater und Waldorfpädagoge. 

Überall wo ich war, habe ich besondere Schätze gefunden: Wunderbare Geschichten, die über Grenzen hinausgehen. Fabelhafte Bidler und Klänge, die das Herz und den Verstand inspirieren. Geistreiche Menschen, von denen man nie auslernen kann. Es sind alles Erlebnisse, die ich jetzt als Lehrperson mit meinen Schülerinnen und Schülern teilen möchte,. damit sie in Zukunft eigenen Aberteuer erleben können. 


Günter Richter, Epochen Mittelstufe, Epochen Oberstufe, Gartenbau


Lisa Dauphin, Französisch

Ich bin Tessinerin und wuchs als Kind in einem mehrsprachigen Umfeld. In meiner Familie wurde ich Italienisch, Spanisch, Englisch und Französisch gesprochen und heute ist Französisch die Sprache meines Alltags. Nach der Matur habe ich Biologie und Anthropologie studiert (Université de Neuchâtel) und arbeitete daneben mit zwei Kindern - ich half ihnen mit den Hausaufgaben und unterrichtete Klavier. Ich spürte, dass die Zeit mit diesen Kindern viel Befriedigung brachte, mir sogar mehr Freude bereitete als mein Studium, obwohl mir das Studium gut gefiel. Dann stiess ich zufällig auf Bücher von Rudolf Steiner und entschied mich, eine anthroposophische Ausbildung anzufangen. Ich habe dann in die 'Ecole Steiner d'Yverdon' gearbeitet und unterrichte privat Klavier. Seit August 2018 erteile ich in der Mittel- und Oberstufe hier in Wil mit viel Freude Französischstunden.


Barblin Wirz, Förderunterricht

Seit Sommer 2017 darf ich als Förderpädagogin die Kinder in der Rudolf Steiner Schule in Wil begleiten.

Als frisch ausgebildete Waldorfpädagogin der AfaP in Dornach, als Sozialpädagogin, Landwirtin und Bewegungsschauspielerin fühle ich mich in der Waldorfpädagogik wie ein Fisch im Wasser.

Ich möchte die Kinder in ihrer individuellen Entwicklung begleiten und ihre Begabungen fördern.

 

Unsere Kinder sind die Zukunft!


Soraija Baumgartner, Handarbeit, Malen

Seit 2012 unterrichte ich als Handarbeitslehrerin in Wil. Davor habe ich einige Semester bei meiner Mutter als Klassenhilfe mitgewirkt.

Im Januar 2012 habe ich das Handarbeitsseminar an der freien Schule für Kunsthandwerk in Basel abgeschlossen.

Zur Zeit unterrichte ich die 1.- 9. Klasse. Ausserdem bin ich gelernte Steinbildhauerin und habe seit 2012 eine eigene Bildhauerei in Lichtensteig, wo ich auch lebe.


Mirjam Sturm, Hauswirtschaft

 

 


Nicole Beerli, Spielgruppe auf dem Bauernhof

Im schönen Hinterthurgau wohne und wirke ich auf einem Bauernhof.

Mein Erstberuf ist Lehrerin. Drei Jahre habe ich an einer Unterstufe unterrichtet. 2004 habe ich das Studium zur Logopädin an der HfH in Zürich Oerlikon abgeschlossen. Neben meiner Tätigkeit als Logopädin habe ich von 2008 bis 2010 die Bäuerinnenschule am Strickhof besucht.

Ich bin Mutter von drei Kindern, arbeite seit 12 Jahren als Logopädin und bin im Frühbereich tätig.

Mit der Ausbildung zur Bauernhofspielgruppenleiterin hat sich mein Wunsch, Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten und mit ihnen die Natur und das Leben auf dem Bauernhof zu entdecken, erfüllt.


Karen Gruno, Spielgruppe auf dem Bauernhof

Meine Kindheit habe ich in den Niederlanden verbracht. Seit 25 Jahren wohne und arbeite ich als Logopädin in der Schweiz. Meine vier Kinder sind alle in Wil in die Rudolf Steiner Schule gegangen und ich fühle mich sehr mit dieser Pädagogik verbunden. Ende 2017 habe ich die Ausbildung als Spielgruppenleiterin nach der Pädagogik von Rudolf Steiner abgeschlossen. 

Da ich bei meiner Arbeit als Logopädin bei vielen Kindern merke, wie sehr die Basis fehlt, worauf sich ein Kind gesund entwicklen kann, freue ich mich besonders, in der Spielgruppe viele Kinder diese Grundlage mitgeben zu können.